Ausbildung zum Ultraleichtpilot

I Grundsätzliches

Voraussetzung für den Beginn der Ausbildung ist ein Mindestalter von 16 Jahren. Ist der Bewerber minderjährig, ist eine Zustimmungserklärung des gesetzlichen Vertreters vorzulegen. Die Erlaubnis als Ultraleichtflugzeugführer erhält man ab dem 17. Lebensjahr. Eine weitere Voraussetzung für den Erwerb der Erlaubnis ist die Ausbildung zur Ausübung des Flugfunkdienstes. Wenn alle Prüfungen (Theorie, Praxis, Flugfunk) erfolgreich abgeschlossen wurden, erhält man den Luftfahrerschein als Luftsportgeräteführer (SPL Beiblatt F)

II Erforderliche Unterlagen

Vor Beginn der Ausbildung müssen folgende Unterlagen vorliegen: 

Die Vordrucke sind beim Ausbildungsleiter der Flugschule erhältlich und demnächst auch als Download verfügbar.

Vor Abarbeitung der leider notwendigen Bürokratie ist es sinnvoll, mit dem Ausbildungsleiter der Flugschule am Verkehrslandeplatz Arnstadt-Alkersleben ein ausführliches Gespräch zu führen. Nachdem Sie sich entschlossen haben, das Fliegen zu erlernen und der erste Teil der Unterlagen vorliegt, kann mit der Ausbildung begonnen werden. Der Beginn der flugpraktischen Ausbildung setzt keinen Abschluss der theoretischen Ausbildung voraus. Die theoretische Ausbildung muss jedoch innerhalb 18 Monaten seit Beginn der praktischen Ausbildung abgeschlossen sein.

III Ausbildung

Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens 60 Stunden; sie erstreckt sich auf folgende Fachgebiete: 

Die Theorie erfolgt individuell oder im Rahmen eines Lehrganges und wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Die Flugausbildung erfolgt mit einem Fluglehrer auf einem doppelsitzigen Ultraleichtflugzeug und umfasst mindestens 30 Flugstunden, davon müssen 5 Stunden allein geflogen werden. Inhaber einer Lizenz als Flugzeugführer oder Segelflugzeugführer mit Klassenberechtigung für Reisemotorsegler benötigen nur noch eine Einweisung auf aerodynamischen Ultraleichtflugzeugen ohne Mindestflugzeiten. Führer von schwerkraftgesteuerten UL´s benötigen 25 Flugstunden und Führer von Segelflugzeugen oder Hubschraubern 10 Flugstunden fachliche Ausbildung.

IV Kosten der Ausbildung

Die Kosten der Ausbildung können unter Preise eingesehen werden.

Wetter Station Wülfershausen

Nützliche Links

Wetterinformationen direkt vom Flugplatz

Nähere Informationen zum Heimatflugplatz des Vereins unter www.flugplatz-alkersleben.de

Deutscher Aero Club e.V. auf www.daec.de

Luftsportverband Thüringen e.V. unter www.lsv-th.de

Unser Fliegerarzt ist erreichbar auf www.praxis-tondt.de